15-punktspiel vs dittersbach

Auswechslungen:

62. Min. Wellandt für Ringel

Tore:

1:0 (14.Min.)
2:0 (57.Min.)
3:0 (60.Min.)
4:0 (69.Min.)
4:1 (72.Min.) A. Oehme

Zuschauer: 65

Baumgärtel (Riechberg)

Klare Niederlage beim Tabellenführer – Ergebnis und Spielverlauf passten nicht zusammen!
Das letzte Spiel des Jahres an diesem 1. Advent fand bei tollen äußeren Bedingungen statt (die Dittersbacher waren ins schmucke Frankenberger Stadion umgezogen). Die Falkenauer Elf musste verletzungsbedingt wieder einige Umstellungen vornehmen und so durfte man gespannt sein, wie sich die Truppe beim unangefochtenen Spitzenreiter der Liga präsentieren würde.
Der Verlauf der 1. Hälfte sollte bei den Zuschauern Staunen und verwundertes „Augenreiben“ verursachen, denn nicht die Gastgeber, sondern die taktisch hervorragend eingestellten Gäste bestimmten das Match. Schnelles und präzises Angriffsspiel (immer wieder angekurbelt von B. Ringel und M. Wagner) und konsequente Zweikampfführung beeindruckten den Tabellenführer gehörig,… ausgenommen - die mangelnde Chancen-Verwertung - und so führte die erste und einzige Möglichkeit für die Gastgeber in der 1. Halbzeit auch gleich zum 1:0 (ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung), wie bitter! Aber auch in der Folge spielte nur eine Mannschaft - der TSV Falkenau – Torchancen im Minutentakt – 17. Min. Riesenausgleichsmöglichkeit durch A. Oehme, sein Schuss verfehlte knapp das Gehäuse; 26. Min. toller Angriff über die linke Seite – A. Oehme mit einem tollen Zuspiel auf F. Klemm, welcher knapp verzog; 28. Min. A. Oehme zwang den Torhüter der Gastgeber zu einer Klasse-Parade und auch eine Minute vor der Pause verhindert der starke Torwart der Dittersbacher den Falkenauer Torerfolg. Fazit: Eine erste Halbzeit, welche man von dem Falkenauer Team besser selten gesehen hatte; ein Chancenverhältnis von 8:1 für die Gäste sprachen da Bände – aber es stand 1:0 – unglaublich!!! In den ersten 10 Minuten nach Wiederanpfiff waren zunächst wenige fußballerische Höhepunkte zu verzeichnen, ehe die Gäste mit einem wiederum völlig unnötigen Ballverlust die schwachen und unsicheren Gastgeber wieder aufbauten und das nächste Tor der Dittersbacher Elf quasi selbst vorbereiteten; bedeutete 2:0 und damit wohl die Entscheidung. Nun schienen förmlich die „Dämme“ zu brechen; die langen Bälle der Gastgeber fanden immer wieder freistehende Abnehmer und die nunmehr löchrige Abwehr der Falkenauer ließ nur noch wenig Gegenwehr erkennen – Ergebnis: 2 weitere Tore und es stand 4:0, der Drops war gelutscht. Das 4:1 von A. Oehme in der 72. Min. konnte da auch nur noch als Ergebniskosmetik in die Statistik eingehen. Wie vorgenannt schon erläutert, angesichts der 1. Hälfte ein Ergebnis, welches mit dem Spielverlauf so gar nichts gemein hatte!?

Das Fußballjahr 2013 ist Geschichte – es gab Höhen und Tiefen und die Gewissheit, fußballerisch mit allen Mann-schaften dieser Liga mithalten zu können. Fehlende Konstanz über einen längeren Zeitraum (… auch infolge von Personalproblemen…) ist hier wohl als einer der Hauptgründe zu benennen, dass man in der Tabelle nicht noch besser platziert ist.
Ich wünsche der Mannschaft, allen Fußballfreunden und Fans ein besinnliches Weihnachtsfest und für 2014 Ge-sundheit und weiterhin großes Interesse und Unterstützung an und für unseren Falkenauer Fußballsport!
IHR/EUER „Schreiberling“ Andreas Kluge (A.K.)
Back to top
Back to top
Diese Webseite benutzt Cookies, um die Nutzung zu ermöglichen und zu verbessern, und Dienste von Dritten (z.B. FUSSBALL.DE und sttv.tischtennislive.de) für die Darstellung der Wettkampfergebnisse. Die Drittanbieter setzen Cookies, teilweise von weiteren Dritten (z.B. Google und Facebook) ein, um ihre Services zu verbessern und notwendige Statistiken zu erstellen. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.