20-punktspiel vs burgstaedt-001

Auswechslungen:

81. Min. R. Klemm für Keller
88. Min. Butter für Kluge
90. Min. Hänsch für Oehme, A.

Tore:

1:0 (16.Min.) M. Wagner
2:0 (52.Min.) A. Oehme

2:1 (60. Min.)
3:1 (63.Min.) T. Kluge
2:1 (66. Min.)

Zuschauer: 49

Mittmann (Leubsdorf)

Personell stark dezimierter TSV gewinnt durch Kampf, Einsatz und ein bisschen Glück!
6 Stammspieler konnten an diesem Tag nicht zum Einsatz kommen (angeschlagen, verletzt oder krank) und trotzdem konnte dieser Spieltag mit 2 Teams erfolgreich gestaltet werden (die 2. Mannschaft siegte mit 1:0 und stellte die personellen Alternativen – Kompliment, vor allem an den Torhüter, O. Lange, welcher 2 volle Spiele bestritt und somit 6 Punkte für Falkenau mit erkämpfte- Klasse!).
Das Spiel begann fürchterlich – die Gäste begannen überlegen und die auf vielen Positionen umformierte TSVElf fand einfach keinen Zugriff auf das schnelle, schnörkellose Spiel der Burgstädter, so dass nach Ablauf der Anfangsviertelstunde 1 Abseitstor und 3 Aluminiumtreffer auf der Habenseite der Gästeelf standen- Wahnsinn und trotzdem stand auf der Anzeigetafel ein 0:0, unglaublich!
Toooor – die 18. Min., quasi aus dem Nichts der Führungstreffer für die Falkenauer nach einem Standard. Einen Freistoß von P. Biernat konnte der Gästekeeper nur abklatschen und M. Wagner versenkte das Leder zur bis dato schmeichelhaften 1:0 Führung. Diese hielt dann auch bis zur Halbzeitpause – denn die Burgstädter Elf agierte in der Folge ziemlich geschockt, angesichts des eigenen Rückstandes bei diesen eigenen vergebenen Chancen!
Nach dem Wiederanpfiff verdiente sich der Gastgeber aber dann seine Führung immer mehr und konnte in der 52. Min. durch eine gelungene Aktion vom A. Oehme (unhaltbarer Flachschuss mit Links) sogar auf 2:0 erhöhen.
Nun sollte es im Minutentakt Chancen auf beiden Seiten geben – in der 60. Min. erzielten die Gäste den Anschlusstreffer und schöpften wieder Hoffnung, welche aber T. Kluge mit seinem Tor (überlegt mit dem rechten Fuß ins linke lange Eck) zum 3:1, nach Klasse Pass von A. Oehme, nur 3 Minuten später (63. Min.) wieder im Keim ersticken sollte.
Eine sehr unglückliche Aktion in den Falkenauer Abwehrreihen ließ die Burgstädter Mannen auch nur 3 Minuten später (66. Min.) jubeln – wieder war der Anschluss geschafft, 3:2. Bis zum Schlusspfiff hing dieser Sieg am seidenen Faden; sowohl der Ausgleich als auch ein weiteres Tor für den TSV waren möglich – aber es konnte gejubelt werden – ein am Ende angesichts der personellen Situation großer Erfolg gegen starke Gäste!

Das Osterfest naht und das bedeutet, es werden keine Bälle fliegen, sondern eher Eier (ALLEN ein frohes Osterfest!), ehe es dann ein ganz schweres Auswärtsspiel gegen einen potentiellen Aufstiegsanwärter zu bestehen gilt (2. der Tabelle mit großem Abstand zu Platz 3; 2 Mannschaften steigen in die Mittelsachsenliga auf!)
VORSCHAU: 21. Spieltag; Sonntag, 27. April, 15.00 Uhr bei der SG 1899 Striegistal (Hinspiel 2:1)!
SPORT FREI! (A.K.)
Back to top
Back to top
Diese Webseite benutzt Cookies, um die Nutzung zu ermöglichen und zu verbessern, und Dienste von Dritten (z.B. FUSSBALL.DE und sttv.tischtennislive.de) für die Darstellung der Wettkampfergebnisse. Die Drittanbieter setzen Cookies, teilweise von weiteren Dritten (z.B. Google und Facebook) ein, um ihre Services zu verbessern und notwendige Statistiken zu erstellen. Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.