Bei einem Trainingslager in Tschechien holen Spieler der neuen Tischtennis-Mannschaft des TSV Falkenau den letzten Schliff für den ersten gemeinsamen Auftritt.

Falkenau/Oederan - Die Tischtennisspieler des TSV 1888 Falkenau sind heiß wie Frittenfett. Die aus Akteuren der ersten Mannschaft des einstigen Lokalrivalen TTV 1848 Oederan und Schmetterkünstlern der "Ersten" des TSV neu zusammengestellte Truppe kann den Saisonauftakt in der 1. Bezirksliga Dresden kaum erwarten. Die beiden Vereine haben ihre Kräfte auf Bezirksebene gebündelt und schicken nun mit den Oederanern Benjamin Jeschke, Nicolai Alexeji Kummer und Sven Schimke sowie den Falkenauern Jonas Kircheis, Michael Stapf und Mirko Enzmann ein schlagkräftiges Sextett ins Rennen.

"Damit können wir auch die Abgänge unseres Spitzenspielers Philipp Weber und unserer Nummer 3 Tommy Schulz kompensieren", sagt Michael Stapf, eine Stütze der neuen Mannschaft. Weber und Schulz sind in der Sommerpause in die Landes- liga gewechselt und stehen fortan beim Döbelner SV Vorwärts beziehungsweise TSV Penig an den Tischen. "Wir sind ein spielstarkes und ausgeglichen besetztes Team."

Obwohl Stapf, der vor drei Jahrzehnten die ersten Buchstaben des Tischtennis-Abc in Falkenau erlernte und bereits unzählige Bälle übers Netz geschmettert hat, freut sich der 40-jährige Routinier auf die neue Herausforderung. "Die Mannschaft passt auch menschlich gut zusammen. Ich bin gespannt, wie wir uns in der so stark wie noch nie besetzten Liga schlagen werden", sagt Stapf, der auch schon zwei Jahre für den BSC Freiberg in der Oberliga auf Punktejagd gegangen ist. Der in Niederwiesa wohnende zweifache Familienvater ist Teamchef der neuen Mannschaft. Als Nummer 1 wird der Oederaner Benjamin Jeschke aufgeboten. Die TTV-Fraktion und einige Falkenauer holen sich am Wochenende bei einem Trainingslager in Tschechien den letzten Schliff für den ersten gemeinsamen Auftritt.

Während die Zusammensetzung der Doppelpaarungen - Kircheis/ Jeschke, Enzmann/Kummer und Stapf/Schimke - noch nicht endgültig sei, stehen die Austragungsorte der Heimspiele dagegen schon fest. "Eine Hälfte findet in Oederan statt, die andere in Falkenau", erläutert Stapf. Am 1. Spieltag am Samstag, 12. September, ist Ex-Landesligist Wilsdruff in Oederan zu Gast.

 

Falkenaus Damen rüsten sich

FALKENAU - Die Tischtennisspielerinnen des TSV Falkenau rüsten sich für ihre dritte Saison in der Sachsenliga. Nachdem die Damen aus Mittelsachsen zuletzt mit 21:19 Punkten sogar auf Rang 5 eingekommen waren, hoffen sie nun erneut die Klasse halten zu können, sagt Teamchefin Sandra Stenzel (Foto). "Das ist unser Ziel, aber es wird diesmal eine sehr schwierige Saison für uns."

Denn im Gegensatz zu den Falkenauerinnen, die mit dem Stamm des Vorjahres in die neue Runde gehen, habe die Konkurrenz aufgerüstet, sagt Stenzel. Und es sind starke Teams hinzugekommen: Wie Aufsteiger Leutzscher Füchse III, der sich in der Landesliga mit 32:0 Punkten durchgesetzt hatte. Zudem haben Vorjahresmeister TTC Holzhausen und der Zweite Hohndorf auf einen Aufstieg verzichtet. "Wenn ich mir die Gegner so anschaue, wird mir schon ein wenig bange. Für uns geht es von Anfang an gegen den Abstieg", sagt Sandra Stenzel. "Aber daran haben wir uns ja schon gewöhnt." Es wäre ein toller Erfolg, wenn man sich erneut in der höchsten sächsischen Spielklasse behaupten könnte, sagt die 31-jährige Freibergerin. Zwei der zehn Mannschaften steigen direkt ab, der Achte muss in die Relegation.

Bei es fast allen Sachsenligisten hat es ein großes Stühlerücken gegeben. Nur in Falkenau drehte sich das Personalkarussell nicht. Die TSV-Damen gehen mit den bekannten Gesichtern Sandra Stenzel, Simone Röstel, Jitka Pierschel und Ute Fischer an den Start. Ersatzspielerinnen sind Maria Hunger, Antje Göhler, Kerstin Stepan und Laura Fischer. Nicht mehr dabei ist Anja Stapf. Die 35-Jährige will kürzer treten und spielt künftig für die SG Weigmannsdorf-Müdisdorf in der Herren-Kreisklasse. (thos)

Montag:  18:00 - 22:00 Uhr (Herren und Damen) in Erdmannsdorf - TT-Treff 
   
Dienstag: 18:00 - 20:00 Uhr (Jugend) in Flöha
   
Mittwoch: 17:30 - 19:00 Uhr (Nachwuchs/Jugend) in Falkenau
  19:00 - 22:00 Uhr (Herren und Damen) in Falkenau
Back to top
Back to top
Diese Webseite benutzt Cookies, um die Nutzung zu ermöglichen und zu verbessern, und Dienste von Dritten (z.B. FUSSBALL.DE und sttv.tischtennislive.de). Mit der Nutzung unserer Webseite erklärst du dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.